01_Pressemitteilung zum Wettbewerb um den Deutschen Fotobuchpreis 21|22 (16.03.2021)

 

Deutscher Fotobuchpreis 21/22 von der Hochschule der Medien Stuttgart ausgeschrieben – Bewerbungsfrist beginnt am 15. April 2021

 

Die Hochschule der Medien (HdM) lädt zum Wettbewerb um die schönsten deutschen Fotobücher 21|22 ein. Um den Preis können sich Fotografinnen und Fotografen, Verfasserinnen und Verfasser, Designerinnen und Designer, Studierende und Herausgebende von Fotobüchern bis zum 10. September 2021 bewerben.

 

Das Prädikat "Deutscher Fotobuchpreis – Preisträger“ ist in der Fotobranche inzwischen gleichbedeutend mit "besonders wertvoll“. Die Gewinnertitel zeichnen sich durch eine hohe fotografische Qualität, eine besondere fototechnische Leistung, einen herausragenden ästhetischen Gesamteindruck und eine hochwertige Buchproduktion aus.

 

Die HdM hat die Ausrichtung eines der renommiertesten Preise der Fotografie im deutschsprachigen Raum vom Börsenverein des deutschen Buchhandels übernommen. Sie vergibt zusammen mit einer Jury aus renommierten Fotoexpertinnen und -experten, die Auszeichnung in den acht Kategorien: Konzeptionell-künstlerischer Fotobildband, dokumentarisch-journalistischer Fotobildband, Coffee Table Book, Fototechnik, Fotogeschichte, Fotograf/Fotografin (Monografie), Studentische Projekte und Self-Publishing.

 

Die Preisverleihung wird Ende des Jahres 2021, je nach Pandemiesituation, entweder im Rahmen Stuttgarter Buchwochen, an der Hochschule der Medien oder aber virtuell im Internet stattfinden. Siegertitel und Titel der Short- und Longlist werden virtuell auf der Website des Deutschen Fotobuchpreises und im Laufe des Jahres 2022 an einer ganzen Reihe von nationalen und internationalen Ausstellungsorten präsentiert.

 

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier: https://www.deutscher-fotobuchpreis.de